Die Geschichte des Social Day Bielefeld

Auch in diesem Jahr werden wieder tausende  Jugendliche die  Schulbank gegen einen Arbeitsplatz tauschen. „Man kann ja doch nichts ändern!“ – so oder ähnlich klingt es, wenn Jugendliche oder Erwachsene vor Missständen oder Unrecht kapitulieren. Dabei stimmt das gar nicht. Wie jeder Einzelne ganz praktisch helfen kann, das zeigt seit 2003 der  Social Day Bielefeld. Ein außergewöhnliches Spendenprojekt mit einer außergewöhnlichen Entwicklung.

Von Jahr zu Jahr konnten die Initiatoren, der Bielefelder Jugendring und die Falken Bielefeld mehr Schulen für eine Teilnahme gewinnen und immer mehr Schülerinnen und Schülerinnen für den Social Day begeistern.

Ein paar Zahlen dazu: 2003 „erarbeiteten“ 1.200 Schülerinnen und Schüler knapp 18.000 Euro, 2009 engagierten sich 2.500 Schülerinnen und Schüler – die Spendensumme betrug 32.000 Euro. 2015 waren es schon 4.500 Teilnehmer – mit einem Ergebnis von 42.000 Euro.

weitere Links

Organisatoren